langelieder > Bücherliste > van Schaik / Michel 2022




Carel van Schaik / Kai Michel
Die Wahrheit über Eva

Die Erfindung der Ungleichheit von Frauen und Männern


Reinbek bei Hamburg 2020 (Rowohlt); 702 Seiten;
ISBN 978-3-498-00112-4 (Taschenbuch: 978-3-499-00054-6)






Wieso sind Frauen Männern gegenüber benachteiligt? – Carel van Schaik und Kai Michel erklären in ihrem Buch „Die Wahrheit über Eva“, wie es menschheitsgeschichtlich zu der Rollenverteilung von Mann und Frau gekommen ist, wieso sich die Diskriminierung so hartnäckig halten konnte und warum es uns selbst heute noch so schwerfällt, die Situation realistisch zu analysieren, geschweige denn zu verändern. Und sie zeigen, wie sehr die beiden großen prägenden Faktoren unserer Entwicklungsgeschichte, die Sesshaftigkeit und die Religion, dazu geführt haben, dass Frauen das beherrschte Geschlecht wurden.

Dabei liefert gerade die alles andere als frauenfreundliche Bibel den besten Beweis dafür, dass die Schlechterstellung der Frauen kein ewiges Schicksal, sondern ein historisches Produkt ist. So spannen die Autoren einen Bogen von der menschlichen Frühzeit bis zu #metoo und liefern einen wichtigen Beitrag zu der aktuellen Debatte. Sie stützen sich dabei auf die neuesten Erkenntnisse aus der Evolutionsbiologie, Primatologie, Anthropologie, Genetik, Archäologie und Religionswissenschaft und belegen, dass die Beziehungen zwischen den Geschlechtern viel komplexer und subtiler sind, als es die biologistische Sicht von der körperlichen Übermacht des Mannes darstellt. Niemand hat erklärt, warum Frauen überhaupt unterdrückt werden und warum dieser Zustand sich so lange halten kann – auch wenn er offensichtlich gegen die menschliche Natur verstößt.


Carel van Schaik


geboren 1953, ist Anthropologe und Evolutionsbiologe. Von 1989 bis 2004 war er Professor an der Duke University, USA. Seither ist er Direktor des Instituts und Museums für Anthropologie an der Universität Zürich. Er erforscht die Wurzeln der menschlichen Kultur und Intelligenz bei Menschenaffen.




Kai Michel


geboren 1967, ist Historiker und Literaturwissenschaftler. Er war Wissenschaftsredakteur bei Zeitungen wie Die Zeit, FACTS oder Die Weltwoche, wo er sich Themen aus den Bereichen Archäologie, Religion und Evolution widmete. Er lebt als Buchautor und Journalist in Zürich und im Schwarzwald.


Inhaltsverzeichnis


https://d-nb.info/1099717922/04






Verschlusssache Eva






Schritt 1: Die Lüge über Eva







1.  

Als Eva eine Göttin war







Schritt 2: Willkommen zur Evalution







2.  

Die doppelte Evolution



3.  

Wie wir Menschen wurden



4.  

Was wir über Sex und Gender wissen sollten







Schritt 3: Mythendämmerung







5.  

Der Mythos der Monogamie



6.  

Der Mythos männlicher Überlegenheit







Schritt 4: Der tatsächliche Sündenfall







7.  

Fortschritt? Matriarchat? Große Göttin?



8.  

Evas Griff zur Frucht



9.  

Adam auf Sinnsuche



10.  

Die zwei Sphären der Religion







Schritt 5: Die Erfindung der Ungleichheit







11.  

Das Problem mit dem Eigentum



12.  

Zwischen Isolation und Barbarenglück



13.  

Die Macht der Götter



14.  

Treue, Jungfreulichkeit und andere Ungeheuerlichkeiten



15.  

Zwang, Gewalt und Männermord







Schritt 6: Warum Gott Schwierigkeiten mit Frauen hat







16.  

Evas Geheimnis, Gottes Eifersucht



17.  

Untreue hoch zwei: Die religiöse Enteignung der Frauen







Schritt 7: Die Patrix erwacht zum Leben







18.  

Freund der Frauen: Jesus von Nazareth



19.  

Hier ist nicht Mann noch Frau“



20.  

Die eigentliche Misogynie



21.  

Das weibliche Prinzip



22.  

Monogamie, lebenslang



23.  

Dämonisierung der Sexualität



24.  

Feindliche Übernahme



25.  

Warum habe ich keine Macht über mein Fleisch?“



26.  

Weibliche Dreifaltigkeit



27.  

Aufstieg und Fall der Patrix







Anhang: Anmerkungen, Literatur, Register


Leseprobe


www.amazon.de/-/en/gp/product/B081TY3W68/…


Siehe auch


Carel van Schaik, Kai Michel: Das Tagebuch der Menschheit – Was die Bibel über unsere Evolution verrät