langelieder > Bücherliste > Reheis 2007/2010




Fritz Reheis
Bildung contra Turboschule

Ein Plädoyer


Freiburg im Breisgau 2007/2010 (Herder); 222 Seiten; ISBN 978-3-451-06274-2






Wir vermitteln unseren Kindern Wegwerfwissen: schnell gegessen, schnell vergessen. Kompetenzen für die Zukunft kommen zu kurz. Schüler stehen unter Stress und leiden gleichzeitig unter Langeweile. Es käme darauf an, wirklich zu lernen und Unwichtiges von Wichtigem zu unterscheiden.


Fritz Reheis


Jahrgang 1949, Dr. phil. habil., lehrt an der Universität Bamberg Bildungssoziologie und vertritt das Fach Sozialkunde. Er war über 20 Jahre Gymnasiallehrer. Autor mehrerer Bücher, u.a. „Die Kreativität der Langsamkeit“. Er befasst sich seit langem mit der Bedeutung der Zeit in Zusammenhang mit Bildung, Wirtschaft und Politik. Er ist Mitglied des Vereins zur Verzögerung der Zeit und Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik.


Inhaltsverzeichnis


Einleitung: Schneller! Schneller!

1. Die Turboschule
Erfahrungen: Gehetze auf der Schullaufbahn
Befunde: überfordert – unterfordert
Zwischen Zeitdruck und Langeweile – Von Kurzzeit- und von Langzeitschäden – Und die Lehrer?
Befürchtungen: Es kommt noch schneller
Fazit

2. Was wachsen soll, muss reifen können
Evolution,Ökologie und Zeit
Natur, Kultur und Gesellschaft, Individuum – Das Haushalten
Wie Neues entsteht
Lernen und Ressourcen – Schwingung und Resonanz – Fehlerfreundlichkeit
Die „Krone der Schöpfung“
Der Mensch als Macher – Die Zeiten des Körpers, der Seele und des Geistes
Erziehung und Bildung
Fazit

3. Schulen haben Eigenzeiten
Wenn einer ausrastet
Schule und Eigenzeiten
Die Schüler – Die Lehrer – Die Inhalte – Der Unterricht – Die Schule
Die Pioniere snd längst aufgebrochen
Fazit

4. Bildung ist mehr
Vom kleinen zum großen GAU?
Persönlichkeit und Zeit
Bildung und Genuss – Bildung und Anerkennung – Bildung und Freiheit
Was jetzt zu tun ist
Fazit


Leseprobe


siehe: Amazon / Blick ins Buch
http://www.amazon.de/gp/reader/345103008X/ref=sib_dp_pt#reader-link


Siehe auch


Fritz Reheis: Die Kreativität der Langsamkeit – Neuer Wohlstand durch Entschleunigung



Fritz Reheis: Entschleunigung – Abschied vom Turbokapitalismus



Fritz Reheis: Wo Marx recht hat